Vergangene Ausstellung

 

Diese Ausstellung in der MEWO Kunsthalle dreht sich um die Arbeiten des jungen Münchner Bildhauers Max Biek. Im Zentrum steht seine Braut aus Giesing, das etwa originalgroße Modell eines Flugzeugs (Spannweite: 14 m) aus Alurohren, Holz und Styropor. Ganz spielerisch hängt dieses Flugzeug da – mitten in der Bewegung, selbst der Rotor dreht noch nach – und beeindruckt durch seine enorme Wucht im Innenraum. Biek versetzt uns in seinen Arbeiten auch zurück in eine Zeit, als es noch wahre Helden gab, die ihre Flugmaschinen selbst bauten und die Himmel damit eroberten. Er zeigt uns sich selbst als Flieger und in einem bewegten Diorama führt er uns sogar einen riskanten Flug über die Alpen vor, vorbei an Wind- und Nebelmaschine und einem sich drehenden Endlospanorama.

 
Max Biek, Die Braut aus Giesing, 2014, Installation

Max Biek, Die Braut aus Giesing, 2014, Installation

 
Simon Faithfull: Escape Vehicle No 6, 2004 (Videostill)

Simon Faithfull: Escape Vehicle No 6, 2004 (Videostill)

Nick Crowe & Ian Rawlinson: Both Statues have Wings, 2012 (Videostill)

Nick Crowe & Ian Rawlinson: Both Statues have Wings, 2012 (Videostill)

 
Standbild aus

Standbild aus "F.P.1 antwortet nicht", © Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung

Mittwoch, 13. Mai 2015

Sommerabend im Museum
18 Uhr: Künstlergespräch mit Max Biek
19:30 Uhr: Führungen durch die Ausstellungen ›Der Traum vom Fliegen‹, ›Lothar Götz: Wandbilder‹ und ›Jonathan Drews: Erosion‹.
20:30 Uhr: Vorführung des Ufa-Spielfilms F. P.1 antwortet nicht (1932) von Karl Hartl, mit Hans Albers, Paul Hartmann, Sybille Schmitz und Peter Lorre. Hans Albers singt darin das Lied Flieger, grüß mir die Sonne.